Unsere Kirche in Zeiten von Corona

„Die Corona-Krise ist eine gewaltige Herausforderung auch für die Kirche. Wir sind es gewohnt, in Zeiten der Bedrängnis zusammenzurücken, umso schwerer fallen uns jetzt die Empfehlungen, soziale Kontakte in der unmittelbaren Begegnung strikt zu meiden. Unsere Solidarität und Nächstenliebe zeigen sich jetzt in der wechselseitigen Rücksichtnahme, die uns zur Vermeidung von unmittelbaren persönlichen Begegnungen veranlasst. Bei aller Ungewissheit geht es aber darum, nicht einem Geist der Furcht zu verfallen, sondern mit Besonnenheit und Nächstenliebe zu agieren.“

 

Aktuell können unter Maßgaben des Infektionsschutzes Gottesdienste und Gebetsveranstaltungen wieder stattfinden.

 

Dekan Vögele wird am Pfingstsonntag, 11.15 Uhr, mit uns den nächsten Gottesdienst im Gemeindehaus feiern.

Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis dafür, dass bei zukünftigen Gottesdiensten bestimmte Regeln einzuhalten sind:

  • Aufgrund der geltenden Abstandsregeln können in unserem Gemeindehaus leider nur maximal 28 Personen (bei Anwesenheit von 3 Paaren eines Hausstandes) ansonsten maximal 25 Personen zugelassen werden.
  • Jede*r Besucher*in ist verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Der auf jedem Sitzplatz bereitgelegte Erhebungsbogen muss ausgefüllt werden und ist beim Verlassen in den dafür aufgestellten Behälter einzuwerfen.

Trotz all dem freuen wir uns sehr, zumindest einen Teil unserer Gemeindeglieder wieder persönlich zu den Gottesdiensten begrüßen zu können!

Für Bestattungen im Freien gilt die Obergrenze von 100 Teilnehmer*innen unter Beachtung des Mindestabstands. Das Tragen von Masken wird empfohlen. Für die Aussegnungshalle in Warmbronn sind 25 Personen zugelassen. Beachten Sie bitte, dass auf dem Alten Friedhof Warmbronn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nur Platz für maximal 30 Trauergäste außerhalb der Aussegnungshalle vorhanden ist.

Zur Zeit wird im kirchlichen Rahmen kein Konfirmandenunterricht erteilt. Die Konfirmation 2020 wird in Warmbronn voraussichtlich am 11. Oktober stattfinden.

Das Ev. Gemeindehaus bleibt vorerst für Veranstaltungen sowie für Gruppen und Kreise geschlossen. Bis auf Weiteres werden keine Besuche durch unser Besuchsdienst-Team stattfinden.

Auf jeden Fall ist die telefonische und digitale Erreichbarkeit der Pfarrerinnen und Pfarrer in Leonberg gewährleistet. Von Warmbronn aus wenden Sie sich bitte an das Dekanatamt in Leonberg, Telefon 25569 oder über dekanat.leonberg@elkw.de.

 

Gemeindeleben" ist in diesen besonderen Zeiten auch von zu Hause oder digital möglich. Dazu möchten wir Ihnen hier einige Angebote aufzeigen. Lassen Sie sich inspirieren!

 

"Online leben" - die Infoseite des Kirchenbezirks Leonberg

Angebote und Anregungen unserer Landeskirche finden Sie unter www.elk-wue.de/gemeindeleben-online 

Die Zusammenstellung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) erreichen Sie unter www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Ein geistlicher Impuls zum Thema "Freiheit" von Dekan Vögele: "Geistlicher Impuls Freiheit"

 

Gebetsläuten um 19.30 Uhr

Die Betglocke der Leonberger Kirchen läutet täglich um 19.30 Uhr und ruft in diesen Krisentagen zur Andacht und Fürbitte für die kranken Menschen und für alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.  Leider sind aufgrund der Kirchensanierung die Glocken der Warmbronner Täufer-Johannes-Kirche aktuell abgeschaltet. Die Teilnahme an dieser besonderen Andacht und die Verbindung im gemeinsamen Gebet sollte aus diesem Grund allerdings nicht ausgeschlossen sein.